Herzlich Willkommen


6. Juni                          Internes Wettschwimmen

7. Juli                           Magglinger Sporttag

21. September            Differenzschwimmen Altdorf      

Behindertensport Obwalden erhält den Sportpreis 2022
Grosse Ehre für Stefan Joller und Hanspeter Hartmann: Sie sind mit dem Obwaldner Sportpreis ausgezeichnet worden. Es sind zwei Persönlichkeiten, die sich seit Jahrzehnten für den Behindertensport in Obwalden verdient gemacht haben.
Das Amt für Kultur und Sport (AKS) Obwalden unter der Leitung von André Kiser, Leiter Abteilung Sport, hatte zur Übergabe des Sportpreises 2022 eingeladen. Die Anwesenheit von Landammann Christoph Amstad, Landesstatthalter Josef Hess und Bildungs- und Kulturdirektor Christian Schäli zeigte die Wertschätzung für die Behinderten mit ihren Angehörigen sowie den beiden Geehrten ausserordentlich. Bereits beim Apéro im Hotel Krone Sarnen waren viele fröhliche Gesichter zu sehen, es herrschte eine lockere, familiäre Stimmung.
 
Nach dem Nachtessen erwähnte André Kiser in seiner Laudatio die Bedeutung des Behindertensports in Obwalden sowie den grossartigen Einsatz von Stefan Joller und Hanspeter Hartmann. Der Behindertensport Obwalden wird von zwei Vereinen getragen: vom Sportclub Hüetli und von der Behindertensportgruppe Obwalden. Stefan Joller und Hanspeter Hartmann engagieren sich beide für die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen und sind ohne Unterbruch seit der Vereinsgründung für die sportlichen Belange verantwortlich. Trotz der Pensionierung sind sie nach wie vor mit viel Herzblut für ihre Vereine tätig.
 
Jahrzehntelanger unermüdlicher Einsatz
Seit 45 Jahren ist Stefan Joller aus Sarnen für den Behindertensport aktiv. Er übte verschiedene Funktionen als Vorstandsmitglied, technischer Leiter und Schwimmlehrer aus. In der Behinderten-Sportgruppe können Männer und Frauen, Kinder und Jugendliche Sport treiben. Die Königsdisziplin ist das Schwimmen. Die Behinderten-Sportgruppe Obwalden ist auch Mitglied von PluSport Behindertensport Schweiz. Das Ziel dieser Organisation ist ein freier Zugang zum Sport, denn Sport kennt keine Behinderung. Ein grosses Anliegen von Stefan Joller war die Sicherstellung der Finanzen, indem er viele Sponsorenläufe mitorganisiert und mitgetragen hat.

Bilder zur Preisübergabe
___________________________________________________________________________________________________

2017 feierte die Behinderten Sportgruppe Obwalden ihr Jubiläum. Seit 40 Jahren können Männer und Frauen, Kinder und Jugendliche Sport treiben. Königsdisziplin für die Mitglieder ist und bleibt das Schwimmen. Das Wasser lässt so viele körperliche und psychische Beeinträchtigungen leichter, kleiner und erträglicher werden.


Die Geselligkeit zu pflegen mit Jassen und gemeinsamem Zusammensitzen bei Geburtstagen, beim Samichlaus oder beim Grillieren nach dem Schwimmwettkampf ist sehr wichtig. Jedes Jahr nimmt der Sportgruppe am Behinderten-sporttag in Magglingen teil oder besucht den Zirkus Conelli in Zürich. Vereinsausflüge führten ins Verkehrshaus oder in den Zoo nach Zürich.

In jedem Sportjahr darf der interne Schwimmwettkampf mit verschiedenen Disziplinen nicht fehlen. Die Jugendlichen messen sich an verschiedenen Schwimmwettbewerben mit anderen Innerschweizer Jugendlichen.
 


PluSport Logo
PluSport Logo